Zum Heranzoomen mit Maus über das Bild fahren

Hibolithes semisulcatus Drügendorf, Bayern

Bestellnr.: BEL051

Verfügbarkeit: Ausverkauft

Versteinerter Belemnit aus der oberen Jura von Drügendorf, Bayern.
Länge Belemnit ca. 58 mm
Ganzen Stufe ca. 116 x 55 mm

Preis:
18,00 €
Alle Preise inkl. MwSt.

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 3-7 Werktage nach Zahlungseingang

Wichtige Info:
Vom 17.06.2022 bis einschließlich 28.06.2022 ist der Online-Shop geschlossen.
Lieferungen erfolgen erst wieder ab 29.06.2022

Menge: 1

Name: Versteinerter Belemnit Hibolithes semisulcatus

Fundort: Drügendorf, Bayern

Zeitalter: Jura, Malm

Alter: ca. 155 Mio Jahre

Größe: ca. 116 x 55 mm

Beschreibung: Versteinerter Belemnit (Donnerkeil) Hibolithes semisulcatus (MÜNSTER 1830) aus dem oberen Jura von Drügendorf, Deutschland. Ca. 155 Millionen Jahre alt.
Der Stein wurde gerade geschnitten, so das er ohne zusätzlichen Ständer gut steht.
Belemniten (griechisch "Belemnos" der Blitz) gehören genauso wie Ammoniten und Nautiliden zur Klasse der Kopffüßer (Cephalopoda). Ihr Aussehen ähnelte dem der heutigen Kraken und Kalmaren. Meist bleibt nur das widerstandsfähige Rostrum als Versteinerung erhalten. Fossilien von Belemniten mit Weichteilerhaltung sind äußerst selten. Die größten Exemplare dieser räuberischen Kopffüßer erreichten eine Länge von über 3 Meter.

Im Volksmund werden Versteinerungen von Belemniten auch als Donnerkeile oder Teufelsfinger bezeichnet. Man glaubte, dass diese geschossförmigen Gebilde mit Blitz und Donner vom Himmel geschleudert wurden. Als Amulett getragen schützen sie vor Blitzschlag und Hexenschuss.

Länge Belemnit ca. 58 mm
Ganzen Stufe ca. 116 x 55 mm

Sie erhalten zu jedem gekauften Fossil ein Etikett mit den wichtigsten Informationen (Name, Fundort, Alter...)

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen
Ich stimme zu x